Adventsandacht mit BiBuKino am 11. Dezember

Eigentlich hatten wir für die Pfarrei wieder ein Adventsfenster im Freien vorbereiten wollen, aber daraus wurde corona-bedingt leider nichts. Nachdem dann Andachten mit festen Regelungen und Schutzmaßnahmen stattfinden durften, übernahmen wir den 3. Advent und stellten die kurze Besinnung unter das Thema "Schöpfung bewahren". Das Bilderbuchkino war ungewohnt in der Kirche, jedoch erhielten wir viel Lob. Musikalisch wurden wir mit Instrumentalstücken von einer Ziach und einem Zupfbass umrahmt, da Singen nicht mehr erlaubt war.

Bücherei-Siegel in Gold für 2020/2021

Bei der erneuten Bewertung unserer Bücherei-Standards erhielten wir wieder das Bücherei-Siegel in Gold.

Von 15 Anforderungen, die zum Erfolg einer Bibliothek beitragen, erfüllen wir alle 15 vorbildhaft. Dazu gehören u.a. regelmäßige, ausreichende Öffnungszeiten, ein Jahresbericht, Medienpräsenz in Form von Homepage und Newsletter, Ausleihzahlen, Mitarbeitertreffen und Fortbildungen, sowie EDV, Veranstaltungen oder die Zusammenarbeit mit Partnern.

Gütesiegel "Bibliotheken-Partner der Schulen" am 26.Oktober

Für die vorbildliche Zusammenarbeit mit der Grundschule erhielten wir von den Bayerischen Ministerien für Wissenschaft und Kunst, sowie Unterricht und Kultus das Gütesiegel als Partner der Schulen. Bayernweit wurden hier 76 Bibliotheken ausgezeichnet und wir möchten uns auf diesem Weg auch für die tolle, flexible und kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Grundschule - stellvertretend bei Schulleiter Thomas Eusemann - bedanken.

Antolin-Verleihung am 21. Juli

Heuer ist zwar alles anders, aber Antolinpunktesammeln ging trotzdem. Die Grundschüler wurden diesmal nicht alle gemeinsam, sondern klassenweise von der Bücherei und dem Förderverein KiGa und Schule ausgezeichnet. Um einen Preis zu bekommen brauchen die Erstklässler 300 Punkte, die Zweitklässler 1000 Punkte, die Drittklässler 1500 Punkte und die Viertklässler 2000 Punkte. Dabei kamen beachtliche Summen zusammen. Wir freuen uns und macht weiter so!!

KinderbuchYoga am 13. Februar

Beim 2. KinderbuchYoga in diesem Jahr hat Kinderyogalehrerin Kristin Kögler uns wieder eine herrlich tierische Geschichte mitgebracht. In "Das Nilpferd wünscht sich Flügel" sind die Tiere mit ihrem Körper unzufrieden und der weise Löwe schickt sie daraufhin in einen Tauschladen. Ob sich danach alle besser fühlen oder ob man lieber so bleibt wie man ist, erfuhren die 14 jungen Teilnehmer/innen während der Yogastunde, die wie im Flug vergangen ist. Danke an Kristin für die tolle Zusammenarbeit!

Bücherfasching am 7. Februar

Zum mittlerweile 5.Bücherfasching kamen wieder zahlreiche Kinder in die Bücherei, um den Räumlichkeiten mit Spielen, Luftballons oder Polonaise Leben einzuhauchen. Die Erkältungswelle in der Grundschule schmälerte die Besucherzahl zwar etwas, dafür konnten sich die anwesenden Maschkerer aber nach Herzenslust den Bauch mit Muffins, Pizzaschnecken und anderen Leckereien vollschlagen - es war reichlich vorhanden. Beim Dalli-Klick-Spiel mussten lustige Tierbilder erraten werden und außerdem wurde den bunten Piraten, Prinzessinnen oder wilden Tieren noch das extrabestückte Bücherregal für die Neuanschaffungen in der Kinderliteratur gezeigt, damit auch die jungen Leser künftig wissen, was neu für sie gekauft wurde. Danke an Irmgard, Andrea, Daniela, Sophie, Michael und Kathrin für die Organisation!

KinderbuchYoga am 16. Januar

Die Yogakids und die Bücherei bieten im neuen Jahr gleich drei Termine für Spaß und Entspannung an. Mit Kinderyogalehrerin Kristin Kögler aus Lechbruck haben wir einen Profi an unserer Seite und Kinder ab 5 Jahren können ohne Anmeldung vorbeikommen und mitmachen. In der Grundschulturnhalle schlüpfen die Kinder in die verschiedenen Rollen eines Buches - diesmal kam der Titel "Für Hund und Katz ist auch noch Platz" dran.

Weitere Termine zum Vormerken sind Donnerstag, 13. Februar und 19. März von 16 bis 16:45 Uhr.

Strickeria 2020

Nach einer kleinen Weihnachtspause haben unsere Strickeria-Damen wieder durchgestartet.

Vom 13.Januar bis 17.Februar immer montags von 18 bis 21 Uhr wird gewerkelt und geratscht. Viele Hobbystrickerinnen kommen regelmäßig, einige nur ab und zu. Nach dem Fasching wird es wahrschl. noch ein bisschen weitergehen. Neue Gesichter sind immer herzlich willkommen!